*** MTB Trainingslager für alle 05.-07.Oktober *** ***Abradeln am 20.Oktober Treff 10:00 Uhr am Stützpunkt*** ***03.November MTB Rennen in Tauer***

Vorwort

Leider konnte das Team Easy-Tours nicht vollständig am Rennwochenende teilnehmen, da einige Sportler am vergangenen Mittwoch bei einem unverschuldeten Autounfall mit Fahrerflucht verletzt wurden. Wir sind sehr froh, dass alle Sportler auf gutem Wege der Besserung und sicher bald wieder im Renngeschehen sind. Der Polizei gelang es zwischenzeitlich, den Unfallfahrer im Nachgang zu ermitteln.

Einzelzeitfahren Größräschen: “Flugshow”

Am Samstag galt es, den Großräschener See in möglichst kurzer Zeit zu umrunden. Der Kampf: 21 Kilometer, die Zeit, der Schmerz. Schmerz? Ist es nicht einfach nur schön, flach auf dem Rad zu liegen, mit irrem Tempo über den Asphalt zu ballern? Kommt es nicht dem Fliegen nahe?

So landete Hannes nach 27:14.850 im Ziel und auf Platz 1 gesamt, gute 33 Sekunden vor dem Zweitplatzierten. Offizielle Fluggeschwindigkeit: durchschnittlich 46,24 km/h! Unsere Rakete Jens aka. Bohne zündete planmäßig alle Zündstufen und flog ebenfalls Höchstgeschwindigkeiten! 28:30.113 bedeuteten Platz 2 AK, satte 44,18 km/h Schnitt!

Weitere Ergebnisse: Im gut besetzten Feld der Frauen landete Sabine nach starken 35:29.573 auf Platz 9 und damit noch in der Top 10. Andreas B. in der AK U40 auf Rang 13. Andreas M. kam in der AK Ü50 auf Rang 15.

Rund um die Landeskrone in Görlitz: taktisch auf Punktejagd

Was am Vortag keine Rolle spielte, kam jetzt ins Visier: Taktik, die Jagd auf das gelbe sowie die Verteidigung des blauen und rosa Trikots! Die Atmosphäre in Görlitz war phänomenal, so fühlt sich Radsport an!

Görlitz Zielsprint im Jedermannrennen (bis 49 Jahre)

zu gelb…

Das Rennen der Wertungen bis 49 wurde spätestens zum Ende der zweiten Runde zügig und in der dritten Runde schraubte sich das Tempo durch einige Ausreißversuche weiter nach oben. Unser Team beteiligte sich stark und erfolgreich an der Schließung der Lücken. In der vierten Runde bildete sich erneut eine aussichtsreiche Spitzengruppe. Auch hier galt es nachzuführen, aber nicht zu überziehen, da Tom im gelben Trikot stets in Hannes’ Nähe zu sehen war. Nachdem sich die beiden zunickten, ging das Spiel in die finale Phase. Immer wieder wurde das ohnehin schon hohe Tempo noch etwas weiter angezogen. In der Straße vor der letzten Kurve kam Hannes schlecht durch das Feld, konnte Tom in gelb aber auf der Zielgeraden noch fokussieren und sich schließlich mit Gewalt an ihm vorbeischieben. So war es Platz 3 der AK! Damit übernimmt er -zumindest vorübergehend 😉 – das gelbe Trikot!

zu blau…

Andreas M. startete zur Verteidigung des blauen Trikots im Rennen ab 50. Im stark besetzten Feld haben noch so einige Fahrer Blau im Blick. Im Sprint sicherte er sich den 3. Rang und damit ist er auch im nächsten Rennen wieder “blau”.

zu rosa…

Im Rennen der Frauen kam Sabine nach 3 Runden auf Rang 8 ins Ziel. Mit dem Ergebnis konnte sie damit auch sie das Trikot nochmal verteidigen.

Weitere Ergebnisse von Görlitz: Andreas B. auf Rang 37

Teamwertung

Und auch die Teamwertung dürfen wir weiterhin anführen, eine große Ehre!

Dank

Wir danken den Görlitzern für diese Wahnsinns-Veranstaltung- ein absoluter Klassiker! Außerdem sei an der Stelle allen beteiligten Personen des Lausitzcups gedankt, die diese Cup-Wertung ermöglichen!

Wir danken auch unseren Sponsoren, ohne die wir in der Form nicht starten würden:

Foto: Team Die Fahrradkette


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.