„Saisonstart“ der Sportler des RSV Peitz

Am 05.06.2021 starteten die Peitzer Schüler der U13 und U15 trainiert und motiviert zum Trainingswettkampf an den Klinger See. Die Runde durch die rekultivierten Flächen des Tagebaus Jänschwalde bietet einen abwechslungsreichen Kurs mit einigen kleinen Anstiegen und Abfahrten.

Der Trainingswettkampf war seit November 2020 der erste Leistungsvergleich mit Sportlern aus anderen Vereinen. Nun galt es zu zeigen, ob das wöchentliche Trainieren ausgereicht hat oder ob noch einige Körner fehlen. Es war nicht nur ein einfaches Rennen, sondern der Wettkampf bestand aus der Disziplin Zeitfahren und Rundstreckenrennen. Zuerst fand das Zeitfahren statt, dabei war die Runde (4,6 km) so schnell wie möglich zu fahren.

Nach einer kurzen Verschnaufpause startete das nächste Rennen. Dabei fuhren die Sportler der U13 3 und die Sportler der U15 6 Runden. In der Gesamtwertung der beiden Disziplinen belegten die Sportler des RSV Peitz mit Felix Sprengel den 2. Platz (U 13), mit Rocco Pomian den 2. Platz und mit Jannik Menz einen guten 4. Platz (beide U15).

Pünktlich zum Wettkampf waren die neuen Vereinstrikots des RSV Peitz fertig. An dieser Stelle vielen Dank an unsere Sponsoren dem LKW Teile24, der BHG, dem Bauunternehmen Anlauf u. Gödtke sowie dem Montageservice Lehmann aus Heinersbrück.

Als nächster Höhepunkt ist im Juli die Teilnahme an der „Treibjagd im Dunkelwald“ geplant. Dieses Event ist ein Mountainbike-Etappenrennen im Erzgebirge, bei dem die Sportler ihr Können auf dem MTB unter Beweis stellen können. Bis dahin wird weiter fleißig trainiert, um auch bei den geplanten Radrennen nach den Ferien einige gute Plätze einzufahren. Auch unser Verein plant, gemeinsam mit der Stadt Peitz, am 22. August wieder ein Radrennen in Peitz. Die Vorbereitungen haben begonnen und wir hoffen auf rege Unterstützung aus Peitz und Umgebung.
(dm)


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.