Zur Vorbereitung der Mountainbike und Cross-Saison absolvierte der RSV Peitz schon Anfang Oktober zusammen mit einigen Gästen ein kleines Herbsttrainingslager im erzgebirgischen Johanngeorgenstadt. Das Wetter war vier Tage lang vorzüglich, was dazu beitrug, dass ein ordentliches Programm von 240 km und 5000 Höhenmetern in 13.5 Stunden absolviert wurde. Einige neue Runden, die aufgrund ihrer technischen Ansprüche nicht bei allen Sportlern auf Zustimmung stießen, wurden dabei erkundet. Unter anderem erfolgte neben dem obligatorischen Anstieg zum höchsten Gipfel der ehemaligen Deutschen Demokratischen Republik, dem Fichtelberg, zusätzlich die Auf- und Endorphine in Massen ausschüttende Abfahrt zum und vom Keilberg, welcher den höchsten Berg des Erzgebirges darstellt. Im Gasthaus „Henneberg“ wurden wir auch in diesem Jahr sehr herzlich empfangen, nachdem es beim Abfahrtstraining auf einer örtlichen Sportanlage zu den einzigen kleineren Materialschäden, zu denen zwei Plattfüße und eine abgerissene Sattelhalterung bei der gleichen Person zählten, kam. Glücklicherweise wurden dabei keine körperlichen Folgen davongetragen, sodass der weiteren Familienplanung des betreffenden Sportlers noch nichts im Wege steht.

Kategorien: Trainingslager

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.