Nach der langen Sommerpause fanden wieder die ersten Radrennen für unsere Schüler der U11 und der U13 statt. Zum Auftakt nahmen wir an einem ziemlich anspruchsvollen Rundstreckenrennen durch die Ortsteile Weskow, Sellessen und Haidemühl teil. Organisiert wurde das erste Spremberger Radrennen vom RK Endspurt 09 Cottbus. Gleich am Start mussten alle Rennfahrer einen Anstieg meistern, dann folgten auf einer Streckenlänge von 7,8 km zahlreiche Kurven und Hügel. Der Sellessener Berg war als Anstieg besonders hart. Da mussten wir richtig in die Pedale treten. Die Schüler der U13 fuhren die Runde zweimal und die Schüler der U11 brauchten sich nur eine Runde quälen. Da wir die Sommerferien noch in den Knochen hatten und die Stecke es in sich hatte, waren unsere Platzierungen noch ausbaufähig.

Schnell war die Enttäuschung vergessen, da wir bereits das nächste große Rennen vor uns hatten. Am 09.09.2018 nahmen wir an den Landesmeisterschaften des Landesverband Brandenburg in Strausberg teil. Als Vorbereitung trainierten wir 2-3 mal in der Woche mit Anton und Herrn Nagel. Regelmäßig fuhren wir ca. 35 km, stärkten unsere Beinmuskeln mit Gewichtstraining und unsere Arme mit Liegestützen. Gut vorbereitet und motiviert starteten wir gegen 7:30 bei strahlendem Sonnenschein Richtung Strausberg. Im Gepäck die von unserem Trainer perfekt vorbereiteten Rennräder. Die Strecke in Strausberg ist uns nicht unbekannt, so sind wir sie bereits die letzten beiden Jahre gefahren. Pünktlich um 10:00 startete das Rennen der U11 über eine Distanz von 9,8 km. Nach einem spannenden Zielsprint konnte Jannik sein Trikot als Führender der Landesauswahlwertung  Brandenburg der U 11 mit einem sehr guten 2. Platz verteidigen. Danach hieß es Daumen drücken für unsere beiden Starter in der U13. Hier wurden 23 km gefahren. In einem 40 Mann starken Starterfeld belegte Rocco einen sehr guten 6. Platz dicht gefolgt von Carlo auf dem 12. Platz. Die Freude wurde etwas getrübt, da auf der Zielgeraden ein Sportler eines anderen Teams schwer gestürzt ist. Wir wünsch ihm schnellstmögliche Genesung. Motiviert konnten wir alle ein Eis bei sommerlichen Temperaturen genießen, bevor die Trainingswoche wieder startet.
An dieser Stelle möchten wir uns nochmal bei Anton für die gute Vorbereitung bedanken.

Sport Frei. Euer jungen Heitzer

 

Kategorien: Rennberichte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.