Traditionell fand auch in diesem Jahr wieder das Trainingslager unseres Easy-Tours Cycling Teams auf Mallorca statt. “Patte” organisierte in Kooperation mit Markus Hess von unserem Sponsor Easy-Tours eine straffe Trainingswoche mit bester Ausstattung, Unterkunft und Verpflegung in Can Picafort.

Schon am Anreisetag ging es für Sabine und die Jungs auf die ersten Test- und Trainingskilometer. Die supersteifen Simplon-Leihräder haben die Mannschaft bereits auf dem kurzen Anstieg nach Muro überzeugt. Einige Fahrer, darunter auch Torsten vom PSV Forst, fuhren die Räder noch bis in den Sonnenuntergang- und alle waren heiß auf die kommende Trainingswoche. Sie begann mit einer Grundlagenausfahrt zum Kloster Santuari de Bonany. Im Anstieg hieß es aber erstmals “Feuer frei!”. Die Stimmung in der Truppe war genial und so standen nach diesen ersten beiden Ausfahrten bereits 147 bis 230 Trainingskilometer auf dem Tacho! Immer wieder wurde am Buffet nach den Ausfahrten ordentlich aufgetankt, die Räder von den Easy-Tours Mechanikern gepflegt und der nächste Tag und dessen Trainings- und Ausflugsziele besprochen.

Am Mittwoch hat sich Hannes vom üblichen Trainingsprogramm ausgeklinkt und startete bereits vor dem Frühstück auf eine Inselrunde, was schon ein ordentliches Unterfangen ist! Über Instagram wurden wir durchgehend informiert und konnten ihn nach 322 Kilometern und über 3800 Höhenmetern, pünktlich zum abendlichen Buffet feierlich wieder bei uns in Can Picafort begrüßen.

Leider kam es am Freitag, während der Königsetappe über Sóller, zu einem heftigen Sturz zweier Teammitglieder in der Abfahrt nach Bunyola. Abgesehen von Fleisch- und großflächigen  Schürfwunden ist nach aktueller Informationslage nochmal alles gut gegangen. Die gebrochenen Rahmen und sonstigen Materialschäden werden sich ersetzen lassen.

Am Ende des Trainingslagers waren Sabine und die übrigen Jungs glücklich und  bedient, steckten doch nun 650 bis 1100 Kilometer Training in den Knochen. Das Easy-Tours Cycling Team freut sich auf die Rennsaison und den Lausitzcup 2018! Unsere beiden Verletzten sind bis dahin hoffentlich wieder auf den Beinen und auch Eric wird seine Erkältung überwunden haben.

Links


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.